• Startseite
        • Info Guide

          Erfahrungsberichte

  • Kontakt

Schmerzen bei Katzen

SchmerzenKatzen

Wie machen sich Schmerzen bei Katzen bemerkbar?

Gerade Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen!

Immer mal wieder hören wir, dass sich Katzen vermehrt lecken oder kratzen und es wird auf das CBD – Öl geschoben…
Lecken und Kratzen kann auf Schmerzen hindeuten, ebenso auf Stress!
Eine Katze kratzt sich vermehrt durch Stress, der wiederum durch Schmerzen ausgelöst werden kann!

Wenn eine Allergie vorliegt, merkt man das beim ersten Tropfen und nicht mittendrin, wenn die Dosis erhöht wird!
Allergien sind äußerst selten und eher ungewöhnlich und können wenn, dann nur vom Trägeröl (Hanfsamen, oder beim MCT Kokos) kommen!
Hier mal die Symptome von Schmerzen bei Katzen und wie sie sich zeigen können:
Diese Symptome zeigen Katzen bei Schmerzen

Geringe Schmerzen

  • Eventuell nimmt die Katze eine veränderte Körperhaltung ein oder sie lahmt.

Betasten:

  • Die Katze reagiert mit Abwehrverhalten oder Verärgerung, wenn man sie mit stärkerem Druck betasten möchte.

Verhalten:

  • Das Tier zeigt eventuell Abweichungen vom normalen Verhalten. Bei geringem Schmerzempfinden ist die Katze zum Beispiel auffallend aktiv oder sie verhält sich plötzlich viel ruhiger als sonst.
  • Normale Nahrungsaufnahme

Mittlere Schmerzen

  • Die Katze lahmt
  • Eingezogener Bauch
  • Sie beleckt die schmerzenden Körperstellen
  • Der Blick geht zum schmerzhaften Bereich
  • Nimmt eine unnormale Körperhaltung ein, gesenkter Kopf-Hals-Bereich

Betasten:

  • Abwehrverhalten/Verärgerung wenn man sie mit leichtem Druck betastet. Eventuell Schmerzlaute

Verhalten:

  • Katze zeigt Abweichungen vom normalen Verhalten
  • Reduzierte Nahrungsaufnahme
  • Das Tier putzt sich weniger

Starke Schmerzen

  • Lahmen, veränderte Körperhaltung, Zusätzlich: Belecken, Kratzen, Beißen der schmerzhaften Körperstellen

Betasten:

 Die Katze reagiert bereits vor dem Betastetwerden mit Abwehr und Verärgerung

  • Beißen bei Berührung
  • Schmerzlaute mit und ohne Provokation

Verhalten:

  • Das Tier zeigt deutliche Abweichungen vom normalen Verhalten
  • Die Katze wälzt sich

 Unkontrollierter Kot- und Harnabsatz

  • Die Katze frisst kaum noch oder überhaupt nicht mehr

Sollte Deinee Katze die o.g. Symptome zeigen, solltest Du das schnellstmöglich beim Tierarzt abklären!

Lecken und kratzen kommt in den wenigsten Fällen vom Öl und schon gar nicht, wenn es schon eine Weile gegeben wird!

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Lisa Daniela K Foto

Erfahrungsbericht von Daniela K.

Erfahrungsbericht Lymphom-Verdacht Bei meiner Katzenomi Lisa (16 1/2) wurde im Dezember bei einem Abdomen-US ein vergrößertes mesenteriales Lymphknoten-Paket im Darm entdeckt.  Auch die Darmwände waren

Weiterlesen »