• Startseite
        • Info Guide

          Erfahrungsberichte

  • Kontakt

Haltbarkeit von CBD-Öl

Haltbarkeit

 Wird CBD – Öl eigentlich schlecht? Wie lange kann ich es verwenden, und kann ich etwas dafür tun, dass mein CBD-Öl lange haltbar bleibt? 

IM NORMALFALL IST EIN CBD-ÖL LANGE VOR DEM ABLAUFDATUM LEER. 

CBD-Öle gibt es meist in Fläschchen zu 10 oder zu 30 Millilitern. Bei regelmäßiger Anwendung sollte man jede dieser zwei Verpackungsgrößen innerhalb von ein bis zwei Monaten aufgebraucht haben. In diesem Fall stellt sich die Frage nach dem Ablaufdatum von CBD eigentlich nicht, da kein CBD – Öl innerhalb dieser Zeit schlecht wird. Muss ich mein CBD – Öl nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums wegwerfen? 

MIT EINIGEN VORSICHTSMASSNAHMEN KANN MAN DAS ABLAUFDATUM VON CBD-ÖL VERLÄNGERN. 

Grundsätzlich kann man hier ganz beruhigt sein, denn ab dem Zeitpunkt, an dem CBD aus der Hanfpflanze extrahiert und in ein Trägeröl eingebracht wird, ist es etwa zwei Jahre haltbar. Die Voraussetzung ist jedoch, dass man diverse Punkte bei der Lagerung des CBD – Öls beachtet: 

* dunkle Lagerung * Sonnenlicht vermeiden, also am Besten in einem Schrank aufbewahren 

* kühle Lagerung – Der Kühlschrank ist nicht notwendig, wer sein CBD – Öl im Schrank vor Sonnenlicht schützt, verhindert in der Regel damit auch automatisch, dass es zu warm wird. Will man sein CBD – Öl über Jahre hinweg lagern, so ist die Lagerung im Gefrierschrank möglich. 

* geschlossen halten – Die Flasche sollte nicht offen stehen gelassen werden und nach der Verwendung sollte die Flasche immer wieder gut verschlossen werden. 

* aufrecht Lagern – Die Stelle, die am meisten mit Schmutz oder Staub in Kontakt kommen kann, ist der Deckel. Stellt man die Flasche immer aufrecht, ist die Chance für Verunreinigungen im CBD – Öl am geringsten. 

* Bei der Benutzung des Öls sollte der Kontakt der Pipette mit dem Mundraum vermieden werden, da das Öl ansonsten umgehend mit vielen Bakterien kontaminiert ist. Für manche bietet es sich an, die Tropfen zuerst auf einen Löffel zu tropfen. Die Flasche sollte nur mit sauberen Händen angefasst werden. 

WIE ERKENNT MAN, OB CBD-ÖL NOCH GUT IST? 

Um zu gewährleisten, dass man kein verdorbenes CBD – Öl verwendet, sollte man es überprüfen, wenn man es schon über längeren Zeitraum gelagert hat. Das Ablaufdatum kann hilfreich sein, jedoch stellt man auch bei anderen Produkten fest, dass solch eine Angabe auf der Verpackung oft eher eine Sicherheitsvorkehrung als eine realistische Einschätzung der tatsächlichen Haltbarkeit ist. 

Für die Beurteilung, ob sein Produkt noch brauchbar ist, sollte man es einmal im frischen Zustand betrachtet haben. Ist es im Vergleich dazu viel trüber oder dunkler geworden, so könnte es vielleicht nicht mehr gut sein. Deutlich sichtbare Verschmutzungen oder ein ranziger Geruch sind natürlich ein klarer Grund, das CBD – Öl zu entsorgen. Schimmelbildung ist ebenfalls möglich. 

CBD-ÖL WIRKT AM BESTEN, WENN MAN ES TÄGLICH BENUTZT 

Die sicherste Methode, um stets sicher zu sein, ein haltbares CBD – Öl zu verwenden, sollte man entsprechend seines Konsums die Packungsgröße wählen. Verwendet man CBD nicht sehr häufig, so sollte man zur 10-ml-Flasche greifen. Da CBD seine gesundheitsfördernden Eigenschaften aber am besten durch regelmäßige Anwendung entfalten kann, sollte sich die Frage nach der Haltbarkeit eigentlich nicht stellen. Auch wenn man nur jeden Morgen ein paar Tropfen einnimmt, ist eine kleine Flasche garantiert leer, bevor sie schlecht werden kann. Voraussetzung ist dabei natürlich der sachgemäße Umgang. 

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Lisa Daniela K Foto

Erfahrungsbericht von Daniela K.

Erfahrungsbericht Lymphom-Verdacht Bei meiner Katzenomi Lisa (16 1/2) wurde im Dezember bei einem Abdomen-US ein vergrößertes mesenteriales Lymphknoten-Paket im Darm entdeckt.  Auch die Darmwände waren

Weiterlesen »