• Startseite
        • Info Guide

          Erfahrungsberichte

  • Kontakt

Dosierungsanleitung Kleintiere

dosierungkleintierefoto

CBD ist KEIN Akutmittel und braucht ca 2-3 Wochen, ehe eine Wirkung eintritt!
Zudem sollte es nicht nur vorübergehend gegeben werden, sondern dauerhaft.

GEWICHT
Die Höhe der Dosis ist nicht vom Gewicht abhängig, wie es auf manchen CBD-Ölen steht!

DOSIERUNG
Da der Spiegel sich langsam aufbauen sollte, dosieren wir wie folgt: 
Tag 1 bis Tag 4 – 1 Tropfen morgens, oder abends (1-0-0 bzw. 0-0-1*)
Tag 5 bis Tag 8 – 1 Tropfen morgens, 1 Tropfen abends (1-0-1)
So erhöhen wir alle 4 Tage um 1 Tropfen, bis der gewünschte Effekt eingetreten ist.

Dabei ist es nicht relevant, ob wir um 1 Tropfen morgens, oder abends erhöhen.
Bei manchen Tieren kann die Dosis am Ende sogar 5-0-5* betragen und hat keine negativen Auswirkungen!

KREBSERKRANKUNGEN
Bei Krebserkrankungen ist es möglich, auch schneller hoch zu dosieren, weil hier auch in der Regel immer der Faktor Zeit eine Rolle spielt…. Beginnend mit 1-0-1 kann alle 2 bis 3 Tage um 1 Tropfen gesteigert werden, bitte dabei ddas Tier wegen Nebenwirkungen im Auge behalten. 
Bei Krebserkrankung nach Möglichkeit bis zur persönlichen Maximaldosis steigern. Diese zeigt sich, wenn plötzlich Nebenwirkungen auftreten.
Wenn das der Fall ist, jeweils morgens und Abends 1 Tropfen zurück dosieren.
Das ist dann die persönliche Maximaldosis für das Tier.
In Tropfen auszudrücken ist nicht möglich, da es riesige Unterschiede gibt.

WECHSEL VON EINEM ANDEREN PRODUKT ZU CANNA-OIL – PRODUKTEN
Solltest Du von einem anderen CBD-Produkt zu Canna Oil wechseln, solltest Du mit der Dosierung wieder mit einem Tropfen beginnen, also einen Neuanfang starten. 
Wenn Ihr zu einem anderen CBD-Produkt von Canna Oil (z.B. vom „normalen“ CBD-Öl auf Hanfölbasis zum MCT-Öl) wechselt, muss mit der Dosierung nicht von vorn begonnen werden.
++ 1 Canna Oil Snackie = 1 Tropfen CBD-Öl 6%.

*: 2-0-2 bedeutet: 2 Tropfen morgens, Mittags nichts und 2 Tropfen Abends. Es ist auch möglich 3x pro Tag CBD zu geben (z.B. 2-2-2), es hat sich in der Praxis erwiesen, dass man mit 2 Gaben pro Tag eine gute Wirkung erzielt.

WIE VERABREICHE ICH DAS ÖL?
Das Öl kann pur, im Futter, auf Leckerli, Paste, vermischt mit Öl über eine Spritze usw. gegeben werden und sollte täglich um ca. die gleiche Uhrzeit gegeben werden, wobei hier auch mal ein Stündchen nichts ausmacht. 
Wenn mit Spritze ins Mäulchen gegeben werden soll, empfehlen wir eine
B BRAUN – INJEKT-F Einwegspritze 1ml mit Luer-Ansatz 
Bei dieser Spritze ist gewährleistet, dass keine Reste vorne in der Spitze hängen bleiben und wir somit das kostbare Öl verschwenden.
Sollte das Tier apathisch oder sehr schläfrig sein, kann man die Dosis wieder um einen Tropfen verringern.

GLEICHZEITIGE GABE VON MEDIKAMENTEN, HOMÖOPATHIE UND NAHRUNGSERGÄNZUNG
Zu anderen Medikamenten sollten immer 2 Stunden Abstand bei der Gabe gehalten werden, da CBD die Wirkung anderer Medikamente verstärken, oder abschwächen kann! 
Homöopathische Mittel und Nahrungsergänzung können auch zeitgleich gegeben werden. Dazu zählen auch Bachblüten.
Bei manchen homöopathischen Mitteln sollte mindestens 1 Std. Abstand gehalten werden. Welche das im Einzelnen sind, erfrage bitte beim Tierarzt oder Heilpraktiker!
Im Zweifelsfall bitte immer den behandelnden Tierarzt/Tierheilpraktiker fragen.

GLEICHZEITIGE GABE VON ANTIBIOTHIKA
Seit Oktober 2020, haben aufgrund von Studien an Menschen, viele Tierhalter schon die gleichzeitige Gabe von CBD-Öl und Antibiothika praktiziert. Handelt es sich um eine Depotspritze, sollte das CBD-Öl 2 Stunden vor, oder nach der Spritze gegeben werden, danach wie gehabt. Bei einem Antibiotikum  in Tablettenform, bitte den 2-stündigen Abstand wie zu anderen Medikamenten einhalten.

SEDIERUNG UND NARKOSE
3 Tage vor einer Sedierung/Narkose muss das CBD-Öl abgesetzt werden, da es ansonsten zu Problemen mit der Narkose kommen kann! 
Es kann dabei passieren, dass die Narkose nicht richtig wirkt und das Tier während des Eingriffs aufwacht, oder die Narkose wird so verstärkt, dass das Tier Schwierigkeiten hat, aufzuwachen, oder sogar gar nicht mehr aufwachen könnte!

Bitte grundsätzlich mit dem behandelnden Tierarzt absprechen!
Bei plötzlichen Eingriffen bitte dringend den Tierarzt informieren!
1 bis 2 Tage nach der Sedierung/Narkose kann die Gabe in der gleichen Höhe fortgesetzt werden.
Mehr als 3-4 Tage sollten jedoch nicht seit der letzten Gabe des Öls vergangen sein! Sollte dies der Fall sein, sollten wir hier auch mit der Dosierung von vorn beginnen.

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Lisa Daniela K Foto

Erfahrungsbericht von Daniela K.

Erfahrungsbericht Lymphom-Verdacht Bei meiner Katzenomi Lisa (16 1/2) wurde im Dezember bei einem Abdomen-US ein vergrößertes mesenteriales Lymphknoten-Paket im Darm entdeckt.  Auch die Darmwände waren

Weiterlesen »