EnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish
  • Startseite
        • Info Guide

          Erfahrungsberichte

  • Kontaktieren Sie uns

Beschreibung Canna Oil Duo 6+4 – CBD+CBG

Canna Oil DUO 6+4

Beschreibung Canna Oil Duo 6+4 – CBD + CBG

Zusätzlich zum bisher schon altbewährten und beliebten MCT-CBD-Öl, bzw. dem
Premium CBD Öl für Hunde und Katzen, bieten wir nun auch die Kombination aus
CBD und CBG-Öl.

Als Grundlage dient hier wieder das geschmacks- und geruchsneutrale MCT-Öl auf
Kokosölbasis, das selbst von Mäkelkatzen gut angenommen wird!

 

Das neue Canna Oil Duo 6+4-CBD + CBG weitet in dieser Kombination den Wirkungsbereich noch
aus.

Was ist CBG (Cannabigerol)?

CBG ist, genau wie CBD, ein nicht-psychoaktives Cannabinoid aus der
Cannabispflanze.

Dabei ist der CBG-Gehalt in der Regel in Indica-Sorten höher, als in Sativa-Sorten.

 

CBD wirkt u.a. nachgewiesenermaßen bei:

– jegliche Art von Stress
– verschiedenste Schmerzsymptomatiken
– Arthrose
– Epilepsie
– Ataxie
– Angststörung und posttraumatische Belastungsstörung
– Depressionen, Zwangsstörungen
– Entzündungen und Autoimmunerkrankungen
– Allergien und Asthma
– Krebserkrankungen
– Übelkeit und Erbrechen
– Diabetes
– Schädigung von Leber, Nieren, Lunge und Gehirn
– Herzinfarkt und Herzschädigung
– psychisch bedingtem Bluthochdruck
– Akne und anderen Hautkrankheiten

 

CBG werden u.a. folgende Eigenschaften zugesprochen:

– entzündungshemmend
– antibakteriell
– schmerzlindernd
– augeninnendrucksenkend
– positive Effekte auf den Grünen Star (Glaukom)
– positive Auswirkung auf Tumorzellen bei Darmkrebs – CBG reduziert laut Studie
das Zellwachstum der Darmkrebszellen
– appetitanregend

 

Zusammen also ein unschlagbares Duo – Canna Oil Duo 6+4 – CBD+CBG!

 

Dosierung lt. Dosierungsanleitung für Hunde und Katzen in unseren Info Guides!

 

Sehr viele Erfahrungsberichte, Austausch und Informationen rund um das Thema CBD für Katzen, gibt es übrigens in dieser Facebook-Gruppe:

CBD für Katzen, Erfahrungen, Austausch und Infos

 

WICHTIGE INFO: Hemmung des Leberstoffwechsels! CBD kann mit einigen
Arzneimitteln interagieren, da es die Aktivität von Cytochrom P450, einer Art
Leberenzym, verhindert. Dieses Enzym verstoffwechselt Arzneimittel. Hohe CBD
Dosen, können diesen Effekt neutralisieren und verändern somit die Art und Weise,
wie Medikamente metabolisiert werden! Der Anteil von Propylenglykol in unseren
Ölen mit Geschmack liegt bei 0,03%. Bei Einnahme von Medikamenten raten wir
dazu, vorab Rücksprache mit ihrem Tierarzt zu halten!

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

SchmerzenKatzen

Schmerzen bei Katzen

Wie machen sich Schmerzen bei Katzen bemerkbar? Gerade Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen! Immer mal wieder hören wir, dass sich Katzen vermehrt lecken

Weiterlesen »